Hintergrund


ChestnutSocial Science Works entstand 2014 und wurde von einer Gruppe von Sozialwissenschaftlern der Humboldt Universität Berlin ins Leben gerufen. So wie viele andere Sozial- und Politikwissenschaftler auch, waren diese Akademiker zunehmend unzufriedener darüber, wie sich diese Disziplinen innerhalb der letzten Jahrzehnte entwickelt haben. Sozialforschung wurde und wird außerhalb der Universität meist instrumentalisiert, während die Forschung innerhalb der Universität allzu häufig an wesentlichen gesellschaftlichen Problemen vorbei forscht. Die Gründer von Social Science Works entschieden sich dazu, sich nicht lediglich in akademischen Kreisen zu beschweren, sondern selbst etwas gegen die Verwahrlosung der Disziplin zu unternehmen – sie gründeten Social Science Works.

Die Leitideen von Social Science Works entstanden in den aktuellen akademischen Diskursen der Soziologie und Politikwissenschaft. Einen kritischen Überblick unserer Grund Ideen haben wir in einem . akademischen Positionspapier (engl.) für sie zusammengestellt.

Direktor und Gründer von Social Science Works ist Hans Blokland. Die Mitgründer sind Nils Wadt und Sarah Coughlan (Teampage). Zudem werden wir von einer wachsenden Zahl an Partnern unterstützt. Unsere Partner sind eine internationale Gruppe von jungen vielversprechenden Forschern, welche die Werte und Leitideen von Social Science Works teilen. Sie streben danach, die gesellschaftliche Relevanz der Sozialwissenschaften voranzutreiben, um so die demokratische Qualität der politischen Entscheidungsfindung zu verbessern. Sie beteiligen sich an der Mission von Social Science Works, indem sie mit uns an Projekten arbeiten, Blogs schreiben oder uns helfen Zweitmeinungen von Akademischen Publikationen zu generieren. 

Seit Januar 2016 erhält Social Science Works Unterstützung von der ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB). Zudem sind wir Teil des von der Europäischen Union und dem Land Brandenburg finanzierten Projekts Innovationen brauchen Mut.  Dieses Projekt fördert besondere und innovative Neugründungen und unterstützt ihre Entwicklung. Mit an Board ist jetzt auch Unternehmensberater Michael Häfelinger, der den Wachstum und das potenzial unseres Unternehmens vorantreiben soll.