Unsere Fellows


Social Science Works wird von einer wachsenden Zahl an Partnern oder Fellows unterstützt.

 

Fellows Fellows

Unsere Fellows sind junge, talentierte Forscher*Innen, die vorwiegend in Deutschland ausgebildet wurden, in Brandenburg oder Berlin leben und die Leitidee von Social Science Works teilen.

Sie möchten durch ihr Engagement zur gesellschaftlichen Relevanz der Sozialwissenschaften und der Qualität der demokratischen Entscheidungsfindungsprozesse beitragen. Dafür veröffentlichen unsere Fellows Qualitätsblogs für ein breites Publikum auf unserer Website und können auf freiberuflicher Basis engagiert werden, wenn wir Zweitgutachten erstellen, die in ihre Spezialisierung fallen. Auch unsere Workshops – insbesondere über Deliberation – werden oft mit Hilfe unserer Fellows, die als Mediatoren, Moderatoren und Berater agieren, durchgeführt.

 

 

Paul Börsting BA

 

Abdulrahman Kadi BA

Dr. Uwe Ruß

uwe-russ

Asaf Leshem MA

Asaf Leshem

Begüm Selici BA

Begüm Selici is an MA student of Communication Studies at Istanbul Kadir Has University. She holds a Bachelor’s Degree in American Culture and Literature from Istanbul University. She currently takes part in a Master’s-level program in European Ethnology at Humboldt University as an exchange student. For the time being, Begüm studies on homosexuality within the context of Islam and Conservative Politics of Turkey. She recently took part in “Gender Equality in Turkish Television Series” project conducted by TUSIAD and Kadir Has University as a project assistant. Her other interest areas include masculinity studies, nationalist and patriotic narrations and the concept of martyrdom.

 

Daniel Meehan MA

 

Sarah Coughlan MA

Sergiu Lucaci MA

Sergiu VII

Alexandra Johansen BA

Darine Atassi BA

Darine Atassi besitzt zwei Bachelor -Abschlüsse in Politikwissenschaft und internationalen Studien mit einem Schwerpunkt auf Konfliktlösung der University of California. Darine hatte während ihres Studiums Auslands-Semester in Istanbul und Berlin anzutreten. Des weiteren nahm sie an Friedensinitiativen im Süd-Kaukasus und dem mittleren Osten teil. Ihre Reisen und ihr Hintergrund haben ihr besonderes Interesse an Migrationsstudien geweckt, und die wichtige Rolle der Zivilgesellschaft in Konfliktzonen gezeigt.

 

Dr. Philipp Gerlach

rsz_philipp

Dr. Marie de Vazelhes

Marie de Vazelhes

Christian Kipp BA

kipp2

Michael Häfelinger MA

Michael Häfelinger

Ilyas Saliba MA

Ilyas Saliba

Lily Cichanowicz BA

lily_fg_3 copyLily Cichanowicz bekam 2015 ihren Bachelor Abschluss in Development Sociology (Entwicklungs Soziologie) mit einem Fokus auf Ungleichheit und Ungerechtigkeit von der Cornell University überreicht. Danach verbrachte sie einige Zeit in Entwicklungsländern wie Nicaragua um Bildungsprojekte zu fördern, und in Malaysia um einheimische Stämme in Borneo zu untersuchen. Später studierte Lily dann an der Universität in Kopenhagen International Development und Agricultural Economics auf Master Niveau. Momentan arbeitet Sie als Autor und Editor für verschiedene Verlage in Berlin und Umgebung. Zu ihren Interessengebieten gehört kritische Soziale Theorie, Erkenntnistheorie, Aktivismus und internationale Wirtschaftswissenschaften.

 

Bérengère Gouraud MA

berengere

Niklas Kossow MA

rsz_kossow_0755

Ivan Capriles MA

Ivan Capriles

Dr. Sergiu Buscaneanu

Sergiu Buscaneanu

 Johannes Kuhnert MA

rsz_1img_5977

 

Katrin Lieck MA

Katrin Nach ihrem Bachelor in Psychologie mit dem Schwerpunkt biologische Psychologie schloss Katrin Lieck 2013 ihr Studium mit einem Master in Sozial- und Gesundheitspsychologie an der Universität Maastricht (Niederlande) ab. In ihrem Master lernte sie insbesondere Theorien zur Erklärung von automatischem und überlegtem menschlichen Verhalten in Gruppen, sowie Techniken zur sozialen Beeinflussung, z.B. zur Generierung und/oder Modifizierung von Einstellungen und Verhaltensweisen – dies insbesondere im Bereich Gesundheits- und Konsumentenverhalten. In ihrer Abschlussarbeit erforschte Katrin Lieck den Zusammenhang zwischen Impulsivität und Ernährungsverhalten.

Im Anschluss an ihr Studium koordinierte Katrin Lieck eine multizentrische klinische Interventionsstudie an der Universität Potsdam zum Thema Selbstregulationsfähigkeiten von adipösen Kindern und Jugendlichen. Im Rahmen dieses Forschungsprojekts betreute sie auch mehrere Bachelor- und Masterstudenten bei ihren Qualifikationsarbeiten im gesundheitspsychologischen Bereich.

Seit Juni 2016 engagiert sich Katrin Lieck ehrenamtlich als interkulturelle Vermittlerin bei Start with a Friend in Berlin und Potsdam.

 

Oktay Tuncer MA

Oktay Tuncer absolvierte sein Masterstudium in Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. Oktay studierte im Bachelor im selben Bereich, in Berlin sowie in Paris. An der Humboldt-Universität eignete er sich ein breites Wissen in quantitativen sowie qualitativen Forschungsmethoden an. An der Nanterre Universität in Paris erlangte er zudem wichtige theoretische Einblicke in Subdisziplinen wie Sozialanthropologie, Politische Soziologie und Soziologie des ökonomischen Denkens.

Oktay erhielt zusätzliche akademische Erfahrung durch seine Arbeit als Studentische Hilfskraft an Forschungsinstituten wie dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). In seinem Studium spezialisierte er sich in Wirtschaftssoziologie und Politischer Soziologie, der Ungleichheitsforschung und Forschungsmethoden. Thema seiner Bachelorarbeit war die Auffassung von Nationalität und des Staatsbürgers in der Türkei. Dafür analysierte er die fortwährende Debatte zu einer neuen Verfassung. In seinen Erfahrungen in der Akademie hat Oktay die Hindernisse und Aufgabenstellungen von relevanter, wertvoller und angemessener Empirischer Forschung kennengelernt. Dies war für ihn ein Ansporn, ein Partner von Social Science Works zu werden.

 

Johannes Petry MA

picture Johannes Petry

Paula Herrera MA

rsz_paula_herrera

 

Martin Neise MA

Martin Neise

 

Alexandra Ioan MA

Ioan_4195 Alexandra Ioan ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin an der Hertie School of Governance. Ihre Forschungsschwerpunkte sind zivilgesellschaftliche Organisationen, soziales Unternehmertum, Institutionalisierungsprozesse und sektorübergreifende Zusammenarbeit in der Lösung sozialer Probleme. Ioan forscht im Rahmen des EU-geförderten SEFORÏS-Projekt. Sie war Gastforscherin am Stanford Center on Philanthropy and Civil Society der Universität Stanford. Ioan hält akademische Abschlüsse von der Hertie School of Governance, der Universität Bukarest und der Nationalen Hochschule für Politik- und Verwaltungswissenschaften Bukarest, Rumänien.

 

Sylvia Joss MA

Sylvia Joss ist Kulturwissenschaftlerin (M.A.) mit einer Leidenschaft für verschiedene Sprachen und Kulturen sowie für praktische Fragen rund um die Themenfelder Migration und Integration. Inklusion und Teilhabe, Anti-Diskriminierungs- und Anti-Rassismusarbeit interessieren sie dabei besonders. Sylvia hat einen Bachelor in Sozialanthropologie und Psychologie von der Universität Bern und einen Master in Cultural Studies von der Sabanci Universität in Istanbul. Bisher arbeitete sie in Deutschland und in der Schweiz, vor allem in den Bereichen Arbeitsmarktintegration, Anti-Diskriminierung und Teilhabe.

 

Alper Baysan MA

Alper Baysan ist Politikwissenschaftler und interessiert sich für die Themen europäische Politik, Menschenrechte und Demokratie. Daneben ist ihm ein wichtiges Anliegen, den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Gesellschaft voranzutreiben. Alper hat einen Bachelor in Politikwissenschaften von der Universität Bielefeld, einen Master von der Sabanci Universität Istanbul und einen weiteren Master in internationalen Studien von der ETH Zürich.

Derzeit ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Menschenrechte. Daneben arbeitet Alper als freiberuflicher Lektor und Übersetzer (www.baysan.eu). Zuvor war er unter anderem wissenschaftlicher Mitarbeiter am Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung und Projektleiter bei der Verbraucherzentrale Berlin. Auf Twitter (@alboom1) textet Alper regelmäßig zu gesellschaftspolitischen Fragen.